follow on twitter


follow on facebook


google+

Am 25.07.2016 hat das Finanzamt Berlin dem Verein Welt-Bürger-Park e.V. die Freistellungsbescheinigung für die Jahre 2012 und 2014 erteilt.

Dazu erging der Bescheid nach §60a Abs. 1 AO über die gesonderte Feststellung der satzungsmäßigen Voraussetzungen nach den $$ 51, 29, 60 und 61 AO für folgende gemeinnützige Zwecke:

Förderung des Umweltschutzes

Förderung des bürgerschaftlichen Engagements zugunsten des Umweltschutzes


Transparenz, Gemeinnützigkeit und Spendenkonto

Am 30.10.2010 haben Persönlichkeiten aus dem „BürgerInitiativenNetzwerk Berlin“ die „Mauerpark Stiftung Welt-Bürger-Park“ gegründet. Die Stiftung hat sich die Aufgabe gesetzt, eine Bebauung in und am Mauerpark zu verhindern, Gelder für den Kauf der fehlenden Flächen einzuwerben und Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft zum gemeinsamen Handeln anzuregen.

Alle Spenden fließen in die Arbeit des Vereins, es gibt keine eigenen Räume, alle Aktiven arbeiten ehrenamtlich. Es ist uns ein großes Anliegen, überparteilich zu agieren. 


Zum Thema Transparenz:

Aufgrund der Vorlage unseres Tätigkeitsbericht samt Bank- und Kassenbuch für die Jahre 2010/ 2011 liegt nun seit 08.08.2012 die Freistellungsbestätigung des Finanzamts Berlin vor.

Es sind derzeit acht Aktive aus dem Vorstand, die sich ehrenamtlich um den Verein kümmern. Es gibt noch kein Büro, damit werden die Betriebskosten auf niedrigstem Niveau gehalten. 

Aktuell kümmern sich die Vorstandssprecherinnen Frau Hering und Frau Kollitz um die Finanzen des Vereins. Alle finanziellen Transaktionen folgen dem "Vier-Augen-Prinzip", danach kann z.B. eine Überweisung über unser Vereinskonto bei der GLS-Bank nur erfolgen, wenn diese durch die zweite Bevollmächtigte per PIN und TAN bestätigt wird. Dasselbe gilt für die Barkasse des Vereins, Auszahlungen erfolgen nur gegen Beleg.

Ein Ander- oder Treuhandkonto ist im Aufbau, dh. Spenden, die dort eingezahlt werden, stehen unter der Obhut eines Steuerberaters, sind zweckgebunden und bleiben unangetastet, bis der Zweck erfüllt ist. Sollte der Zweck laut Satzung nicht erfüllt werden können, wird das Geld zurückgezahlt.

Eine Registrierung bei TRANSPARENCY INTERNATIONAL Deutschland ist in Arbeit.

Gemeinnützigkeit: 

Wir sind wegen der Förderung gemeinnütziger Zwecke durch den Freistellungsbescheid für 2010 und 2011 des Finanzamtes für Körperschaften I Berlin vom 08.08.2012, Steuernummer 27/681/53899, seit 30.10.2010 als steuerbegünstigten Zwecken dienend anerkannt.

Spendenbescheinigungen:

Rückwirkend zum 1.Januar 2007 tritt auf Beschluss des Bundestages die Reform des Gemeinnützigkeitsrechts in Kraft. Danach gilt bis zu einem Betrag von 200 Euro der Kontoauszug oder der Überweisungsträger zur Vorlage als Spende beim Finanzamt. Dh. Spenden bis 200 Euro werden ohne amtliche Spendenquittung anerkannt. Der Spendenabzug wird einheitlich auf 20 Prozent der jährlichen Gesamteinkünfte erhöht. Die unterschiedlichen Sätze von bisher 5 und 10 Prozent entfallen. Es wird nicht mehr zwischen Spenden für gemeinnützige und Spenden für mildtätige Zwecke unterschieden.